Top Menu de

Shopping

shopping_milano_1

In Mailand haben die großen italienischen Modehäuser und die prominentesten und teuersten Geschäfte ihren Sitz im Zentrum, im sogenannten Modeviertel „quadrilatero della moda“ – Via Monte Napoleone, Via Manzoni, Via della Spiga und Corso Venezia. Dies ist die schickste Zone, um einkaufen zu gehen. Aber auch die teuerste!

Aber keine Angst: in der Stadt der Mode gibt es etwas für jeden. Nicht nur die wunderschönen Modeboutiquen, sondern auch die berühmten Schuhgeschäfte der Via Torino, die Schaufenster des Corso Buenos Aires und Corso Vercelli, die kleinen Showrooms in Brera und die unvermeidlichen Einkaufsketten wie Mango, Zara und H&M.

Und wenn du Vintagekleidung liebst, findest du in Mailand einzigartige Stücke aus den 50ern, 60ern und 70ern: im Viertel Navigli gibt es viele Secondhand-Läden, die im Sommer bis in die späten Abendstunden geöffnet sind.

Am letzten Sonntag eines jeden Monats findet entlang des Naviglio Grande und den umliegenden Straßen ein Antiquitätenmarkt statt. Hier gibt es Geschenkeartikel, Accessoires, Schmuck, Kleidung und natürlich Schuhe – alles strikt nach ursprünglich und traditionellem Stil.

Andere berühmte Märkte sind in Viale Papiniano (2 Metrostationen entfernt von der Schule), wo hochqualitative Schuhe, Kleidung und Accessoires zu verhandelbaren Preisen angeboten werden, und in der Via San Marco (in der Nähe von Moscova, einem der Metrohaltestellen der grünen Linie), wo Kleidung  von Top-Marken im Angebot ist.