Top Menu de

Das “Best of”

Dom zu Mailand: Diese gotische Kathedrale repräsentiert sechs Jahrhunderte italienischer Geschichte und bietet ihren Besucherinnen und Besuchern eine unglaubliche Aussicht über die Stadt.

Castello Sforzesco: ursprünglich als Verteidigungsfestung gedacht und um 15. Jahrhundert errichtet, beherbergt die Burg heute viele Kunstwerke wie beispielsweise die Pietà Rondanini von Michelangelo und Freskenmalereien Leonardos.

Galleria Vittorio Emanuele II: Es ist eine wahre Freude, an diesem beeindruckendem Beispiel moderner Stahl- und Glasarchitektur entlangzulaufen und gleichzeitig in die Schaufenster zu schauen.

Das Modequartier: In diesem Bezirk, zwischen der Via della Spiga und der Via Montenapoleone, der Via Manzoni und dem Corso Venezia finden sich die Läden der bekanntesten italienischen Modemarken.

Pinacoteca di Brera: eine der am meisten bewunderten Kunstsammlungen Europas. Es beherbergt die Kunst vieler nationaler und internationaler Künstler wie Mantegna, Raffaello Bellini, Piero della Francesca, Caravaggio und Hayez.

Teatro alla Scala: die besten Künstler der Welt, wie Maria Callas und Arturo Toscanini, um nur ein paar zu nennen, bespielen die Bühne dieses Theaters, das 1778 seine Türen öffnete und seitdem zu Opern, Balletaufführungen und Konzerten des höchsten Kalibers einlud.

Die Navigli: Zwar ist Mailand dynamisch und herausfordernd, die Stadt hat aber auch ihre romantischen Seiten zu bieten. Am Abend kann man entlang der Kanäle spazieren gehen oder in einem der vielen kleinen Restaurants und Bars eine Pause einlegen.

Porto Nuova und Corso Como: Zwischen den Hochhäusern der Piazza Gae Aulenti erblüht das Nachtleben in den Bars und Diskotheken des Corso Cosmo. Eine komplett neue und moderne Gegend, perfekt, um Zeit mit Freunden zu verbringen und Spaß zu haben.

Das Letzte Abendmahl von Leonardo da Vinci: Dieses kostbare und faszinierende Kunstwerk kann im Refektorium der Santa Maria delle Grazie bewundert werden.

Basilica di Sant’Ambrogio: diese frühe christliche Kirche ist ein wundervolles Beispiel für romanische Architektur der Lombardei.

Nationalmuseum für Wissenschaft und Technologie Leonardo da Vinci: ein Ort, an dem Besucherinnen und Besucher Naturwissenschaft hautnah erleben, die Geheimnisse des Weltalls entdecken und an Bord eines U-Boots oder einer Dampflokomitive gehen können. Natürlich sind auch die naturwissenschaftlichen Modelle Leonardo da Vincis ausgestellt.